Anhörung bei der BAMF: Manchmal geht es um Leben oder Tod

Im Ablauf des Asylverfahrens ist die persönliche Anhörung bei er BAMF der wichtigste Termin. Hier werden die Gründe für den Flüchtling angehört und anschließend durch eine unabhängige Person (die beim Interview nicht dabei ist) beurteilt. Sind sie triftig, darf der Mensch bei uns bleiben, sind sie es nicht, dann … Pech gehabt.

Dass man da erscheinen soll, brauche ich sicher nicht zu erwähnen. Trotzdem muss man das den Jungs und Mädels klar machen, da beispielsweise manchmal Afrikaner den Sinn eines Termins nicht wirklich verstehen bzw. akzeptieren.

Die Anhörungen sind nicht öffentlich. Aber ein Rechtsvertreter und eine Begleitung darf mit. Die Begleitung wird bei uns in Röhrmoos vom Helferkreis übernommen. Vermutlich ist das in anderen Orten genauso oder ähnlich. Allerdings ist das ein passiver Part, aber für den Asylsuchenden als moralische Unterstützung enorm wichtig.

Mit dabei ist auch ein Übersetzer, der dem BAMF-Komitee die Schilderung des Flüchtlings übersetzt und auch die Fragen bzw. Antworten des Komitees rückübersetzt. Das selbe gilt für das Protokoll, das so genau wie möglich formuliert werden muss. So ist es der unabhängigen Person möglich, gerecht über das Schicksal des Kandidaten zu entscheiden. Am Ende des Gesprächs kann der Asylsuchende alles nachprüfen und muss das Protokoll unterzeichnen.

Natürlich ist das Ganze ein Geduldsspiel und sehr nervenaufreibend, vor allem für den Kandidaten. Hier ein kurzer Bericht einer Helferin, den sie kürzlich per Rundmail verschickt hat:

„… ich war am Freitag mit Barney* im Bamf. Die Begeitung darf und sollte mit zur Anhörung rein, wenn es der Klient wünscht, um evtl. auch mal einen Break zu machen. Es ist gut, die Gesten von Übersetzer und Klienten zu beobachten und gegebenenfalls auch zu intervenieren. Herr Müller* von der Caritas hat mich sehr gut instruiert. Großen Einfluß hat die Begleitung nicht, aber zu mentalen Unterstützung sicher sinnvoll.

Wir mussten von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr warten bis wir dran kamen. Auf jeden Fall Getränke einpacken!!! Evtl. was zum Essen, manche warten bis drei Uhr. Rucksackkontrolle! Die Länge der Anhörung selbst ist abhängig von der Ausführlichkeit des Klienten. Bei ihm waren es drei Stunden… viel Geduld und Zeit benötigt! Wir waren um 7.25 dort. Die Meisten werden um 8.00 einbestellt. Es wurden manche auch wieder wegen mangelnden Übersetzer weggeschickt. Auf JEDEN Fall auf die Muttersprache pochen!!!!

Und alle  zur Verfügung stehenden Unterlagen mitnehmen…med. Berichte, Psychotherapie, Medikamentenverordnungen, Berufsmöglichkeiten…(im Original). …“

*alle Namen geändert

Die Wartezeiten und auch die teilweise miese Koordination (… mangelnde Übersetzer …) muss ich ja nicht wirklich kommentieren. Arbeitsbelastung hin oder her – sollte besser klappen.

Hier weitere ausführlich Informationen als „Leitfaden für BMPF-Interview“ von der Studentischen Rechtsberatung für Asylbewerber, Flüchtlinge und Migranten von Refugee Law Clinic Munic. 

Schreibe uns Deine Meinung oder ergänze den Artikel ...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s